ANN – Africa News Network

Afrika – Abhängigkeit von Entwicklungshilfe nimmt ab

Es gibt von Zeit zu Zeit auch Positives über die Entwicklungszusammenarbeit zu berichten. Die Organisation ActionAid hat sich die Mühe gemacht, über einen langen Zeitraum den Anteil der Entwicklungshilfegelder an den Staatshaushalten von Entwicklungsländern zu vergleichen und vermeldet zum ersten Mal positive Tendenzen. In den letzten 10 Jahren, so berichten sie, ist die Abhängigkeit der ärmsten Länder im Schnitt fast um ein Drittel gesunken. In Ghana beispielsweise ist die Abhängigkeit von 47% auf 27% gefallen und in Mosambik von 74%

Weiterlesen

Kongo – China’s neue Kupferminen

Der chinesische Metallhändler Minmetals Resources (MMR) bietet 1,33 Mrd. Dollar für den Kupferförderer Anvil Mining aus der Demokratischen Republik Kongo (DRC). Zu den Hauptassets von Anvil gehört die Mine Kinsevere, die jährlich 60.000 Tonnen Kupfer fördert. Das Management der Kongolesen unterstützt die Kaufofferte der Chinesen, wie MMR informiert. “Anvils Kupferförderung passt hervorragend in die Geschäftsstrategie von MMR”, heißt es dazu in einer Mitteilung. Das Unternehmen plant weitere Investments im afrikanischen Kupfersektor. Afrika rückt immer mehr in den Blickpunkt ausländischer Investoren.

Weiterlesen

Neue Kommunikationsplattform mit AKP Staaten

Seit September 2011 hat eine neue Kommunikationsplattform das Licht der Welt erblickt. Das COM4DEV Netzwerk verbindet ab sofort europäische Unternehmen mit den Kammern und der Privatwirtschaft in der sogenannten AKP Zone. Die Verbindung zu den Staaten Afrikas, der Karibik und den Pazifikländern wird durch die neue Plattform schneller und direkter. 1767 Organisationen und 2761 Firmen sind zum Start bereits über diese Plattform erreichbar. Die Unternehmensberatung Schrader unterstützt diese b2b Plattform und bietet interessierten Firmen die Möglichkeit, teilzunehmen an diesem neuen

Weiterlesen

Südsudan – Chef der UN Menschenrechtskommission misshandelt

(ANN) Nach einem Bericht der Vereinten Nationen wurde der Leiter der Menschenrechtskommision der UN in Südsudan Benedict F. Sannoh von mehr als 10 südsudanesischen Polizisten verprügelt. Der Übergriff der Polizei ereignete sich am 20.August 2011 nachdem Herr Sannoh, ein bekannter Jurist sich geweigert hatte, sein Gepäck von den Polizisten durchsuchen zu lassen.Er wurde so schwer verletzt, dass er für 5 Tage in ein Hospital eingeliefert werden musste. Nach dem Krankenhausaufenthalt musste er zur weiteren Behandlung ausser Landes gebracht werden. Der

Weiterlesen
1 2 3 4 5 6 15