ANN – Africa News Network

Nigeria – Bauern verklagen Shell

Erstmals muss sich der Öl-Gigant für die Auswirkungen seiner Aktivitäten auf die Umwelt in Nigeria verantworten. Ungleicher könnten die Kräfteverhältnisse von zwei Streitparteien kaum sein: Auf der einen Seite vier verarmte Bauern aus Nigeria, auf der anderen die Vertreter von Shell, dem weltgrößten Unternehmen mit 93.000 Mitarbeitern und einem Umsatz von 470,2 Milliarden Dollar (364,7 Mrd. Euro) im Jahr 2011. Die vier Bauern, die von der Umweltschutzorganisation Friends of the Earth unterstützt werden, erheben schwere Vorwürfe: Shell habe als größter

Weiterlesen

Uganda – soziale Ungleichheit niedriger als in den Vereinigten Staaten

Mit einiger Häme sind die neuesten Nachrichten über die Einkommensverteilung in den USA und anderen Ländern im Handelsblatt vom 4.10.2011 dargestellt worden. Das Blatt schreibt, dass die Einkommenskluft zwischen Arm und Reich 2011 in Amerika so groß war, wie seit mehr als vier Jahrzehnten nicht mehr. Damit sei das Einkommens-Ungleichgewicht in der weltgrößten Volkswirtschaft schlimmer als in Uganda.  Im Jahr 2010 entfielen auf das Top-1-Prozent der US-Familien 93 Prozent des Einkommenszuwachses, wie aus einer Analyse von Emmanuel Saez, einem Volkswirt

Weiterlesen

Ghana – US “ War on Drugs “ erreicht Afrika

 Der „War on Drugs“ hat Westafrika erreicht: Die Antidrogenbehörde der USA bildet in Ghana Einheiten für den Kampf gegen die Kartelle aus, die Strategie aus Lateinamerika soll in 15 afrikanischen Ländern kopiert werden. Experten warnen vor einem Debakel. Die meisten Kommentatoren halten es für teuer, gefährlich und sinnlos. Die US-Regierung habe in den vergangenen 40 Jahren offenbar gar nichts gelernt. Trotz massiver Schulden habe das Land nichts Besseres zu tun, als einen weiteren „imperialistischen Ausflug“ zu unternehmen, meint der Politikwissenschafter

Weiterlesen

Madagaskar – Armut und Menschenhandel

Die Putschistenregierung in Madagaskar, die 2009 den gewählten Präsidenten verjagt hat, steht international unter Druck. Der südafrikanischen Entwicklungsgemeinschaft SADC hat sie inzwischen eine Rückkehr zur Demokratie zugesagt. Doch tatsächlich festigt die regierende Clique ihre Macht, verschleudert die Rohstoffe des Landes und sieht zu, wie die Not in der Bevölkerung wächst. Die 21 Millionen Madagassen erleben seit dem Staatsstreich vom März 2009 auf ihrer Insel, die zweieinhalb Mal so groß ist wie die britische, ein dunkles Kapitel ihrer Geschichte. Alle Indikatoren

Weiterlesen

Zentralafrikanische Republik – Minenindustrie wird ausgebaut

Wie vor kurzem bekannt wurde, hat die Zentralafrikanische Republik in einer Endversion eines Dokumentes zur Armutsreduzierung im Zeitraum 2011-2015 den internationalen Gremien mitgeteilt, welche Maßnahmen Bangui ergreifen will, um den Zugriff auf seine Minenresourcen zu verbessern. Dabei bezieht sich das Land zunehmend auf die vielen kleinen Unternehmer, die Gold und Diamanten fördern. Insbesondere die Eigentümerrechte an den Kleinstminen soll besser geschützt werden.USAID hat sich bereit erklärt diese Maßnahmen technisch zu unterstützen. Man wünscht sich bei dieser Organisation überdies, dass die

Weiterlesen
1 2 3 4 5 15